Alt-Karow 13-14,
13125 Berlin
Pankow
Stadtteil Weißensee


Friedpark Friedhof Karow I und Karow III

Bei dem Friedhof Karow I und Karow III, in dessen Kern sich die Dorfkirche befindet, handelt es sich um den ältesten Kirchhof einschließlich Kirche Berlins.
Die Kirche wurde im Zeitraum von 1220 bis 1230 im spätromanischen Stil errichtet. Sie ist im wesentlichen aus quadratisch behauenen Feldsteinen erbaut worden.
Im Laufe der Jahrhunderte erfolgten mehrere Erweiterungen, Erneuerungen und Umbauten.
1845 bis 1847 wurde der steinerne, quadratische Turm mit achteckigem Pyramidendach angebaut. Der Entwurf und die Bauüberwachung wurden vom Architekten Stüler, einem Schinkelschüler durchgeführt.
Erst 1900 erhielt der Kirchhof eine Kapelle. In der Kirche befinden sich 33 Ölgemälde, die Szenen des Alten und Neuen Testaments darstellen. 2004 mußten diese Bilder vom Pilzbefall befreit werden, wurden restauriert und sind somit der Nachwelt erhalten geblieben. Außerdem sind sie einmalig für diese Landesregion.
Der Friedhof ist seit 1220 ununterbrochen Karower Begräbnisstätte.



3 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü