Giersstraße 19-21,
13088 Berlin
Pankow
Stadtbezirk Weißensee


Friedpark St. Bartholomäus-Friedhof

Der evangelische St. Bartolomäus-Friedhof gehört zur St. Bartolomäus Kirche in Berlin-Friedrichshain, Friedenstraße.

Auf Grund des Bevölkerungszuwachses und der ansteigenden Grundstückspreise wurde der St. Batholomäus-Friedhof im Jahre 1894 vor den Toren Berlins eröffnet.

Die als Alleenquartierfriedhof gestaltete Friedhofsanlage hat eine Größe von 105.660 m².

Unter Denkmalschutz stehen der Friedhof mit der Einfriedung, die Toranlage sowie Kapelle, Wohn- und Verwaltungsgebäude von 1893/1894.

Ein Kreuz mit der Inschrift "Fürchtet Gott" (Zitat aus dem Petrusbrief 2,17) erinnert an die Kriegsopfer des 2. Weltkrieges, aber es werden auch derjenigen gedacht, die aufgrund Hiltlers sinnlosen Volkssturm oder durch den Straßenkampf der Roten Armee ihr Leben verloren.
Das Kreuz besteht aus schlesischem Sandstein und wurde vom Bildhauer Roland Luchmann erschaffen.

Auf dem Friedhof befinden sich unter anderem die Grabstätten von dem Schauspieler Klaus Brasch, dem Schriftsteller und Lyriker Peter Brasch, dem Schauspieler Siegfried Weiß sowie dem Maler Micha Voges.

Der evangelische Neue Friedhof Weißensee schließt unmittelbar an den St. Bartholomäus-Friedhof an und der Friedhof der Adass Jisroel Gemeinde zu Berlin befindet sich ganz in der Nähe, in der Wittlicher Straße.




6 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü