Mühlenstraße, Rosenthaler Weg 91, 13127 Berlin
Pankow


Friedpark Friedhof Pankow IX

Seit der Gründung von Buchholz befand sich der Begräbnisplatz der Gemeinde in unmittelbarer Umgebung der Kirche. Er wurde von 1242 bis 1871 genutzt. Ab März 1870 bemühte sich der Ortsvorstand Guyot um die Errichtung eines neuen Friedhofes. Dies war wegen zu geringen Platzes und einem zu hohen Grundwasserspiegel notwendig geworden. Nach dem Kauf des benötigten Landes, im Oktober 1871, konnten noch im gleichen Jahr die ersten Beisetzungen an der Mühlenstraße vorgenommen werden. Die Friedhofskapelle (Bild) wurde im Jahr 1910 seiner Nutzung übergeben. Der Friedhof wurde mehrmals erweitert und hat heute eine Größe von 3,6 Hektar. Ein Besuch des Friedhofes ist immer auch ein Spaziergang in die interessante Ortsgeschichte. Durch seinen Charakter als städtischer Friedhof ruhen hier Verstorbene unabhängig von ihrer Religion oder anderen Persönlichkeitsmerkmalen. Zu sehen sind die Grabstätten alteingesessener Hugenottenfamilien, von Bauern, Handwerkern und einfachen Buchholzer Bürgern. Ihre letzte Ruhestätte fanden hier auch die Schlagersängerin Bärbel Wachholz, der Kammersänger Martin Ritzmann und der Jongleur „King Reep“.



12 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü