Peter-Hille-Straße 84, 12587 Berlin
Treptow-Köpenick
Stadtteil Köpenick


Friedpark Christophorus-Friedhof

Der Friedhof ist heute der zweitälteste noch geöffnete Friedhof in Treptow – Köpenick und mit knapp 65.000 qm einer der größten Bestattungsplätze dieses Stadtbezirkes. 1765 wurde der älteste Kirchhof hinter dem Küstergarten erstmals erwähnt. Da der alte Kirchhof zu klein war (jährlich etwa 30 Beisetzungen) schenkte König Friedrich Wilhelm III. 6 Morgen(15000 qm) Forstland, um einen neuen Begräbnisplatz zu errichten (1831). Am 17.05.1832 konnte dann der neue Friedhof feierlich eingeweiht werden. Nach rd.50 Jahren (1881) wurde eine Vergrößerung der Friedhofsfläche notwendig und im Jahr 1904/05 erfolgte der Bau einer kleinen Friedhofskapelle, an die im Jahre 1912 ein Sargkeller angebaut wurde. Die Friedhofskapelle wurde 1926 neu gestaltet und auch das Friedhofsportal für den Haupteingang in der Aßmannstrasse (Bau 1932). Beides sind Entwürfe des Architekten F. Brinkmann. Eine Besonderheit auf diesem Friedhof ist ein Geläut im offenen Glockenstuhl, es wurde 1987 eingeweiht.



26 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü