Reformationplatz 2,
13597 Berlin
Spandau


Friedpark Grabanlage in der St. Nikolai-Kirche

Die im 14. Jahrhundert erbaute St. Nicolai-Kirche ist eine dreischiffige gotische Hallenkirche. Sie befindet sich direkt in der Altstadt Spandau. Eine besondere Bedeutung erhält die Kirche als Ausgangspunkt für die Reformation in Berlin und Brandenburg, weil 1539 der Kurfürst Joachim II dort seinen Übertritt zur evangelischen Kirche vollzog.
Die St. Nicolai-Kirche wurde auch als Begräbnisstätte genutzt. Sie hat zahlreiche Epitaphien und Grabmale (Gruften). So fanden dort zum Beispiel der Graf Rochus Quirini und seine Familie sowie ein großer Teil der Familie Ribbeck ihre letzte Ruhestätte.

Die Kirche steht heute unter Denkmalschutz.



2 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü