Fürstenbrunner Weg 69,
14059 Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf
Stadtbezirk Charlottenburg


Friedpark Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof

Der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof ist in den Jahren 1895/96 entstanden und hat eine Größe von 36 410m². An seine Südseite schließt sich der Luisenfriedhof III an. Auf dem Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof wurden überwiegend Mitglieder des Wirtschafts- und Bildungsbürgertums des Neuen Westens rund um den Kurfürstendamm beerdigt. Die Friedhofsflächen sind geometrisch eingeteilt, das heißt rechteckige Gräberfelder, Linden- und Ahorngesäumte Alleen mit Rondellen. In den Jahren 1902/03 wurde die neuromanische Friedhofskapelle mit Gruftanlagen nach Plänen des Stadtbaurates Hetzel errichtet. Da die Weltkriege ihre Spuren an der Kapelle hinterlassen hatten, ist sie in den Jahren 1952/53 von A. Lagotz wieder aufgebaut worden. Bereits in den 20er Jahren wurde das Urnenfeld angelegt. Einen deutlichen Kontrast zu den Reihengräbern in den gerasterten Gräberfeldern bilden die opulenten Erbbegräbnisse nahe der Kapelle an der Südmauer.



16 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü