Tunnelstraße 5-11,
10245 Berlin
Friedrichshain-Kreuzberg
Stadtteil Friedrichshain


Friedpark Friedhof Alt-Stralau

Der Dorfriedhof Alt-Stralau ist einer der ältesten Friedhöfe in Berlin. Es kann nicht eindeutig gesagt werden, ob er im Jahre 1412 als Begräbnisstätte bereits genutzt wurde oder erst nach dem Bau der Dorfkirche. Er hat eine Fläche von 14.800m² und liegt direkt am Wasser, mit einem faszinierenden Ausblick auf den gegenüber liegenden Treptower Park.

1464 entstand die Dorfkirche des kleinen Kirchhofs auf der Halbinsel Stralau und ist somit das älteste Bauwerk Friedrichshains. Die neugotische Friedhofskapelle mit Aufbahrungsraum wurde dagegen erst 1912 errichtet.

Da die Dorfkirche durch Unwetter und Krieg schwer beschädigt wurde, entstand 1823/1824 nach Plänen des Architekten Friedrich Wilhelm Langerhans der heutige Turm, bevor dann von 1936 bis 1938 eine umfassende Erneuerung stattfand. Ein Bombenangriff ließ im Zweiten Weltkrieg das Kreuzgewölbe des Kirchenschiffes einstürzen, so dass die Kirche 1949 nochmals hergerichtet werden musste. Durch die unsachgemäße Verfüllung eines Bombentrichters kam es zu einer Neigung des Turmes, da an dieser Stelle der Boden nachgab.
In Berlin sind die Glasfenster des Gotteshauses die einzigen noch erhaltenen Reste spätgotischer Glasmalerei (um 1460). Auf einem ist die Geißelung Christi und auf dem anderen Georg im Drachenkampf dargestellt.

Das Kriegerdenkmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Stralauer Bürger befindet sich westlich des Kirchhofeingangs und steht unter Denkmalschutz. Gleichfalls steht die Dorfkirche, Kappelle sowie der Friedhof unter Denkmalschutz.

Neben der Kirche befindet sich das älteste erhaltene Grabmal. Gewidmet ist es Charlotte Dorothee Nusch (1749 – 1795).

Der Friedhof Alt-Straulau erinnert an berühmte Einwohner der Gemeinde, so unter anderem an Albert Rudolf Bahrfedt (1847-1918) Gemeindevorsteher in Stralau, der um 1900 in Alt-Stralau 66 gewohnt hatte - seit 1912 gibt es in Stralau die Bahrfeldtstraße, die nach ihm benannt wurde -, Robert Julius Zastrow, der 25 Jahre Gemeindepfarrer von Stralau war, den Kommunalpolitiker Louis Kracht oder die berühmte Familie Tübbecke.



4 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü