Biesdorfer Friedhofsweg 10,
12683 Berlin
Marzahn-Hellersdorf
Stadtteil Marzahn


Friedpark Friedhof Biesdorf

Der Friedhof in Biesdorf wurde 1898 als Gemeindefriedhof eröffnet. Er ist eine Schenkung der Familie Wilhelm von Siemens und hatte zunächst eine Größe von einem Hektar. Eine Besonderheit des Friedhofes sind die Erbbegräbnisstätten, die nach ihrer Rekonstruktion in den Jahren 1994/95 mit der Feierhalle unter Denkmalschutz gestellt wurden. Die Wandgräber sind Familiengräber von Landwirten und Gemüsebauern von denen stellvertretend die Familien Zimmermann, Heese und Dubick genannt sein sollen. Der Friedhof, der im Laufe der Zeit ständig erweitert wurde, hat heute eine Größe von 6,1 Hektar. Seit seiner Gründung fanden ca. 50.000 Beisetzungen statt. Im Jahr 1998 wurde hier die Skulptur „Unitas“ des Bildhauer Volker Hansen aufgestellt.



7 Gedächtnisstätten angelegt

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü